Bill Gates: Haben Sie das große Ganze im Auge?

von 25.07.2014

 

blog-bill gates
berggeist007  / pixelio.de

Twittern Sie mal mit Bill Gates… und Sie werden erstaunt sein, dass es ihm um etwas ganz Anderes geht als Ihnen – um Fragen wie: Was funktioniert in unserer Welt? Was funktioniert nicht? Wo lohnt es sich anzusetzen? Und wo müssen wir ansetzen, wenn wir das „Ganze“ erhalten wollen – weil wir wissen, dass wir ein Teil des Ganzen sind?

 

Wie breit ist Ihr Denkradius?

Wie groß ist der Denkradius, den Sie täglich abdecken? Der Rahmen, in dem Sie sich gedanklich bewegen? Nein, mir geht es hier nicht um die genaue Angabe von Metern, ich weiß, dass das nicht möglich ist – und auch gar nicht sinnvoll in diesem Zusammenhang. Vielmehr geht es um eine intuitive Bewertung, ob Sie Ihren Denkrahmen sehr groß einschätzen (Sie haben die Weltdynamik im Auge) oder besonders klein („Letztlich geht es doch vordringlich um dieses Projekt, hinter mir dann bitte die Sintflut.“)

Die meisten meiner Kunden, die ich danach frage, antworten mir: „Ach, so irgendwo dazwischen…“ (und dann gehe ich davon aus, dass sie sich darüber noch nicht mal Gedanken gemacht haben, oder keinen Sinn in diesem Gedanken finden.

 

Ihr Beitrag zum Funktionieren dieser Welt, oder: Worum geht es wirklich?

Sollten Sie aber, wie ich finde. Aus einer Relationalen Sicht ist die Frage, „Welchen Beitrag leisten wir zum Funktionieren dieser Welt?“ eine zentrale. Denn „in Wirklichkeit“ geht es nicht um die kleine Welt, in der Sie jeden Tag verzweifelt versuchen, durch das Chaos zu kommen und irgendwie zu überleben; sondern es geht um die Fragen, „Macht das, was ich hier tue, überhaupt irgendeinen Sinn? Ist es ein sinnvoller Beitrag für die Welt? Bringt es uns weiter?“

 

Totes Pferd? Steigen Sie bitte ab – jetzt!

 

Und wenn Sie die Frage mit „nein“ beantworten müssen, dann sollten Sie rasch absteigen von dem toten Pferd, das Sie da reiten – und zusehen, dass Sie sich ein kraftvolles, lebendes Pferd zulegen, das Sie am Laufen hält und Sie die Dynamik erleben lässt. Und vielleicht bekommen Sie dann auch Lust, lebendig zu bleiben – lebendige Beiträge zu liefern, welche die Welt in Dynamik halten. 

 

>> Mehr vom Relationalen Denken: Newsletter „Weiterdenken“ www.irbw.net  

>> Praxisseminar Relationales Denken und Handeln um EUR 790 PROSPEKT  

 

- Blog Radatz inspiriert – automatische Erinnerung per RSS Feed über www.irbw.net

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

RSS Feed

Das neueste Statement von Sonja Radatz kommt alle 2 Wochen automatisch zu Ihnen.

Sichern Sie sich jetzt die automatische Information zu jedem Eintrag.

jetzt abonnieren

Melden Sie sich an

Um Kommentare zu den Einträgen machen zu können ist es notwendig, dass Sie am System angemeldet sind. Haben Sie noch keinen Account, dann registrieren Sie sich doch