Lösen Sie noch Probleme oder arbeiten Sie schon an der Zukunft?

 
Sehen wir uns die klassische Gesprächsführungs- und Coachinglandschaft an: „Problemlösung“, soweit das Auge und Ohr reicht. Dabei dreht sich alles um die aktuelle Situation – als ob es immer sinnvoll wäre, diese zu reparieren!
Meine Erfahrung aus Relationaler Sicht ist: Die Zukunft neu zu gestalten anstatt die Gegenwart zu reparieren ist nicht nur in den meisten Fällen sinnvoll, sondern auch die einzige Möglichkeit.
Wie funktioniert das?
 
Es gibt bestimmt viele Situationen, in denen Sie mit dem Versuch, am Problem zu arbeiten, nicht erfolgreich sind – einfach, weil die Situation zu vertrackt ist: Wenn ein Markt nicht zu Ihren Produkten passt, macht es keinen Sinn, ihn „besser“ zu bearbeiten. Wenn dem Mitarbeiter das Unternehmen nicht gefällt, macht es keinen Sinn, es ihm „schmackhaft zu machen“. Wenn das Unternehmen nicht erfolgreich ist, macht es keinen Sinn, die aktuellen Prozesse zu analysieren, um es „besser“ zu machen.
Machen Sie es sich doch in Gesprächen so einfach wie möglich. Lassen Sie das Problem „beiseite“ und beschäftigen Sie sich nur mit Fragen rund um die gewünschte Zukunft:
  • Wie hätten Sie denn gerne die Situation?
  • Woran würden Sie erkennen, dass alles wirklich optimal läuft?
  • Welchen Weg folgen Sie da typischerweise?
  • Welche Strukturen und Prozesse haben Sie, wenn alles genau so läuft, wie Sie es sich vorstellen?
  • Wie kommunizieren Sie da (anders)?
Meine Erfahrung ist: Je mehr Sie in diese Richtung nachfragen, desto plastischer wird der neue „Weg“, den sich Ihr Gesprächspartner verdient hat und der ihn wirklich weiter bringt. Bleiben Sie konsequent beim Zukunftsfokus, bis Sie den Eindruck haben, dass das Bild für Ihren Gesprächspartner so klar und deutlich ist, dass er es eigentlich nur noch leben muss.
Dann können Sie abschließend die Frage stellen: Was bedeutet das nun für morgen – wie leben Sie konkret das Neue, sodass Sie über sich selbst sagen können, „Wow, ich bin beeindruckt“?
 
AKTIV WERDEN!
In meinen Coaching-Seminaren vermittle ich die Praxis Relationalen Coachings – die effektive, schlanke, fokussierte Form zeitgemäßer Gesprächsführung. Sie erleben dort, wie Coaching in Lichtgeschwindigkeit auf den Punkt kommt. Mit den von mir in den letzten 20 Jahren entwickelten Tools!
 
Crashkurs Relationales Coaching: Zum Einsteigen.
23.02. als Live-Webinar Ÿ 02.03. in Zürich Ÿ 06.04. in Wien, jeweils 09.00-13.00 – ab EUR 290 PROSPEKT
 
Praxisseminar Relationale Coaching-Innovation: für Profis, die “relational” einsteigen wollen.
23.02. als Live-Webinar Ÿ 02.03. in Zürich Ÿ 06.04. in Wien, jeweils 13.30-17.30 – ab EUR 290 PROSPEKT
 
Praxisseminar Relationale Begleitung: Coaching in der Führung: Selbstredend. Sollte jede Führungskraft erlebt haben.
23.02. als Live-Webinar Ÿ 02.03. in Zürich Ÿ 06.04. in Wien, jeweils 18.00-20.30 – ab EUR 290 PROSPEKT
 
Anmeldung, Infos, Details: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

RSS Feed

Das neueste Statement von Sonja Radatz kommt alle 2 Wochen automatisch zu Ihnen.

Sichern Sie sich jetzt die automatische Information zu jedem Eintrag.

jetzt abonnieren

Melden Sie sich an

Um Kommentare zu den Einträgen machen zu können ist es notwendig, dass Sie am System angemeldet sind. Haben Sie noch keinen Account, dann registrieren Sie sich doch